Gefangen zwischen innen und außen...

Jahrelang hatte ich eine genaue Vorstellung davon, wie die Zukunft aussehen soll, stand mit beiden Beinen im Leben und habe mich wohl gefühlt dort wo ich war und was ich erreicht habe.
Doch eines Tages komme ich von einer Reise zurück, öffne die Tür und fühle mich fremd, nicht mehr zuhause.
Ich möchte meine Ruhe, das tun wonach mir ist und fühl' mich doch allein, ganz fehl am Platz.
Ich möchte gleichzeitig runter und rauf, hin und her, vor und zurück. Oder doch gar nichts von all dem?
Und plötzlich stelle ich alles in Frage.
Ist das hier wirklich die Stadt in der später meine Kinder aufwachsen sollen und soll tatsächlich ER deren Vater und der letzte Mann in meinem Leben sein?
Ist DAS wirklich der Job in dem ich aufgehe, der mich erfüllt und glücklich macht?
Und muss ich das alles wirklich jetzt entscheiden?
Mit Mitte 20 fühlt es sich an als renne mir die Zeit davon und ich
befürchte die Antwort lautet "Ja!"

"Ich schwebe zwischen Innen und Außen
und mein Herz schlägt Drinnen und Draußen."

13.4.11 00:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen